Neuer Vorsitzender Johannes Günther

foto vorstand 2014 500 Bei der Delegiertenversammlung 2014 des Kreisjugendrings Steinfurt wurde am gestrigen Abend Johannes Günther (Sportjugend) zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Günther wurde einstimmig und ohne Gegenkandidaten in das Amt gewählt. Sein Vorgänger, Markus Wensing vom Jugendrotkreuz Tecklenburger Land, trat nicht zur Wiederwahl an. Gemeinsam mit den bewährten Kräften Dirk Holtmann (Sportjugend), Marco Marincel (BDKJ) und Kirsten Kottmann (ANTL) sowie den neu in den Vorstand gewählten Dirk Schoppmeier (Ev. Jugend/Jubi Tecklenburg) und Julian Lagemann (Sportjugend) wird er in den kommenden beiden Jahren als Beisitzer dem Vorstand angehören. Stellvertretende Vorsitze bleibt Hanne Wehde (Ev. Jugend), Geschäftsführer Norbert Massmann (Stadtjugendring Ibbenbüren).

Neben diesen Wahlen standen die Berichte des Vorstands über das vergangene Jahr und die Entlastung des Vorstands im Mittelpunkt der Veranstaltung. Nachdem die Kasenprüfer Markus Völker (BDKJ) und Hans-Peter Metje (Parität) eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt hatten, erfolgte die einstimmige Entlastung.

Kreisjugendamtsleiter Tilman Fuchs berichtete über die aktuellen Themen im Jugendamt, die die Jugendverbände und offene Türen betreffen. Zudem wurde Hartmut Bethlehem aus dem Vorstand verabschiedet. Er hat über viele Jahre als Vorsitzender und zuletzt als Beisitzer entscheidend geprägt. Markus Wensing verabschiedete ihn mit dem Hinweis, dass sein Engagement und seine Expertise in der Zukunft sehr fehlen werden und der KJR ohne seine Arbeit der vergangenen Jahre sicher nicht so gut aufgestellt wäre wie er es aktuell ist.

Zudem verabschiedete die Versammlung die Vorschlagsliste für die Kandidaten der Jugendverbände zur Wahl in den Kreisjugendhilfeausschuss mit insgesamt 10 Kandidaten, von denen drei Mitglieder und drei Stellvertreter gewählt werden.

 
zurück nach oben
realisiert von bekalabs Webmedien mit editly.